Rohde Verkehrsbetriebe GmbH

Informationen zum Unternehmen

Die Rohde Verkehrsbetriebe verfügen über einen modernen Fuhrpark mit dem das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens, der Schüler- und Linienverkehr, gefahren wird. Für die Schülerbeförderung in Nordfriesland steht eine große Zahl von Kleinbussen (Sprinter) zur Verfügung, die speziell für die Beförderung von schwerbehinderten Schülern eingesetzt werden.

In Nordfriesland verfügt die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH über vier eigene Linien, darunter die touristisch bedeutsame Verbindung von Husum zum Fähranleger Strucklahnungshörn auf Nordstrand, von wo aus man die Insel Pellworm erreichen kann. Jährlich befördert das Unternehmen so weit über eine Million Fahrgäste an der Westküste.

In Ostholstein (mittleres Kreisgebiet) fahren die Rohde Verkehrsbetriebe von Eutin aus im Linienverkehr. Dabei starteten sie am 23. August 2010 zunächst noch unter dem Markennamen NOB. Ein besonderes Angebot stellen dabei die AnrufLinienFAhrten (ALFA) dar, die den optimierten Fahrplan im Kreisgebiet sinnvoll ergänzen.

In Bad Segeberg sind die Rohde Verkehrsbetriebe seit Jahresende 2012 mit fünf Bussen (davon einer Reserve) vertreten. Damit werden zwei Linien in Bad Segeberg bedient. In Ergänzung dazu können die Kunden das Anruf-Sammeltaxi (AST) für Fahrten anfordern.

Historie

1. Januar 2006. Übernahme der Rohde Verkehrsbetriebe durch die Nord-Ostsee-bahn GmbH

1. Oktober 2007. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH bestehen die Zertifizierung nach ISO-Norm 9001 mit einem sehr guten Ergebnis.

13. November 2009. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH bewirbt sich für das Busnetz “Bündel 2” in Ostholstein.

27. Mai 2010. Die Kreisverwaltung Ostholstein gibt bekannt, dass die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH den Zuschlag für das mittlere Kreisgebiet Ostholstein erhalten hat.

23. August 2010. Aufnahme des Stadtverkehrs in Eutin sowie des Regionalverkehrs in Ostholstein, mittleres Kreisgebiet, durch die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH unter dem Markennamen NOB.

9. Dezember 2012. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH nehmen unter dem Markennamen NOB den regulären Betrieb in Bad Segeberg auf und werden mit dem Stadtverkehr HVV Partner.