Rohde Verkehrsbetriebe GmbH

Informationen zum Unternehmen

Die Rohde Verkehrsbetriebe verfügen über einen modernen Fuhrpark mit dem das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens, der Schüler- und Linienverkehr, gefahren wird. Für die Schülerbeförderung in Nordfriesland steht eine große Zahl von Kleinbussen (Sprinter) zur Verfügung, die speziell für die Beförderung von schwerbehinderten Schülern eingesetzt werden.

In Nordfriesland Mitte verkehrt die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH mit insgesamt 18 Linien sowie drei Rufbuszonen in den Gebieten Bredstedt, Joldelund sowie Langenhorn.

In Bad Segeberg sind die Rohde Verkehrsbetriebe seit Jahresende 2012 mit fünf Bussen (davon einer Reserve) vertreten. Damit werden zwei Linien in Bad Segeberg bedient. In Ergänzung dazu können die Kunden das Anruf-Sammeltaxi (AST) für Fahrten anfordern.

Historie

1. Januar 2006. Übernahme der Rohde Verkehrsbetriebe durch die Nord-Ostsee-bahn GmbH

1. Oktober 2007. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH bestehen die Zertifizierung nach ISO-Norm 9001 mit einem sehr guten Ergebnis.

13. November 2009. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH bewirbt sich für das Busnetz “Bündel 2” in Ostholstein.

27. Mai 2010. Die Kreisverwaltung Ostholstein gibt bekannt, dass die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH den Zuschlag für das mittlere Kreisgebiet Ostholstein erhalten hat.

23. August 2010. Aufnahme des Stadtverkehrs in Eutin sowie des Regionalverkehrs in Ostholstein, mittleres Kreisgebiet, durch die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH unter dem Markennamen NOB.

9. Dezember 2012. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH nehmen unter dem Markennamen NOB den regulären Betrieb in Bad Segeberg auf und werden mit dem Stadtverkehr HVV Partner.

1. August 2019. Die Rohde Verkehrsbetriebe GmbH nehmen den Verkehr in der Region Nordfriesland Mitte auf.

31. Juli 2020. Mit Ablauf des 31. Juli 2020 wurden die Linien in Eutin und Ostholstein nach 10 Jahren vertragsgemäß an die Firma Autokraft GmbH übergeben.